gfk_blanc

Kontakt & Terminvereinbarung

kontakt persönlich  kontakt telefonisch  kontakt e mail 
Persönlich  Telefonisch  E-Mail
Martina Wohlers
GFK-Hamburg
Klaus-Groth-Str. 11
25451 Quickborn
+49 176 34676819 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Gerne beantworten wir Ihre Anfragen oder vereinbaren Sie einfach einen Rückruf Termin mit uns.

IMPRESSUM

GFK-Hamburg
Inhaberin: Martina Wohlers
Klaus-Groth-Str. 11, 25451 Quickborn
Telefon +49 176 34676819, info(at)gfk-hamburg.com
 
St.Nr. Finanzamt: 13/197/62091
Umsatzsteuer ID-Nr.: DE 184251

Inhaltlich Verantwortliche gemäß § 10 Absatz 3 MDStV:
Martina Wohlers
Klaus-Groth-Str. 11, 25451 Quickborn
 

AGB und Widerrufsbelehrung

Mit der Kontaktaufnahme und / oder Buchung stimmen Sie unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen zu.
Diese können Sie hier lesen.
Die Widerrufsbelehrung finden Sie hier.
Um die AGB und Widerrufsbelehrung lesen zu können, benötigen Sie den Adobe Reader


Der Nutzung von, im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten, GFK-Hamburg Kontaktdaten durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung, Informationsmaterialien etc. wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Der Betreiber der Seite behält sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails, vor.
 

Haftungsausschluss

Haftung für Inhalte
Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte können wir jedoch keine Gewähr übernehmen. Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links
Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Urheberrecht
Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.

Rechtswirksamkeit dieses Haftungsausschlusses
Durch die Nutzung der GFK-Hamburg Onlineseiten erkennen Sie diesen Haftungsausschluss an. Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit bestehen.

E-Mail Kommunikation
Aus technischen oder betrieblichen Gründen kann der Empfang von E-Mail Kommunikation gestört sein und / oder GFK-Hamburg nicht rechtzeitig erreicht werden.

Die Versendung von E-Mails an uns hat daher keine fristwahrende Wirkung und
kann keine Fristen rechtsverbindlich setzen.

Wir empfehlen, zeitkritische oder eilige Nachrichten zusätzlich per Post, Kurier oder Telefax zu übersenden. Falls Sie sicher sein wollen, dass Ihre E-Mail ordnungsgemäß empfangen worden ist, fordern Sie bitte eine schriftliche Empfangsbestätigung von GFK-Hamburg an.

GFK-Hamburg unternimmt alle zu erwartenden Vorsichtsmaßnahmen, um das Risiko einer Übertragung von Computerviren zu verhindern. Wir sind jedoch nicht haftbar für Schäden, die durch Computerviren entstehen. Bitte führen Sie selber Überprüfungen auf Computerviren durch, bevor Sie E-Mails lesen, insbesondere bevor Sie Anhänge zu E-Mails öffnen.

Die Kommunikation per E-Mail ist unsicher, da grundsätzlich die Möglichkeit der Kenntnisnahme und Manipulation durch Dritte besteht. GFK-Hamburg empfiehlt daher, keine vertraulichen Daten unverschlüsselt per E-Mail zu versenden.
 
Diese Website wurde konzipiert, gestaltet und programmiert von:
overDRIVE, Tom Krause
Carrer Caproig 1 Es Carregador - Font de Sa Cala, 07590 Capdepera-Mallorca
Espania, Illes Baleares
Telefon +34 971 819 268, info(at)overDRIVE.es, www.overDRIVE.es
 
overDRIVE, Tom Krause, ist für die Inhalte dieser Seite nicht verantwortlich

 

                                                                                                 Was ist unter Gewaltfreier Kommunikation zu verstehen?

Die Absicht der Gewaltfreien Kommunikation ist es, unsere Verbindungen so zu gestalten, dass wir unsere jeweiligen Bedürfnisse verstehen und schätzen und gemeinsam Wege finden, wie wir sie einvernehmlich erfüllen können. Das gilt auch und besonders im Konfliktfall.

Dr. Marshall B. Rosenberg

Die Gewaltfreie Kommunikation (GFK) ist in erster Linie eine innere Haltung aus Achtsamkeit, Respekt und Einfühlungsvermögen. Der Ansatz wurde durch Marshall Rosenberg begründet und basiert auf einem ganzheitlichen und positiven Menschenbild.

Methodisch stehen das Erspüren und Ausdrücken der eigenen Gefühle und Bedürfnisse in Verbindung mit einer konkreten Bitte im Zentrum. Ebenso wichtig sind die sensible, empathische Wahrnehmung und Berücksichtigung der Gefühle und Bedürfnisse der Anderen.

Als ich 2009 das erste Mal von Marshall B. Rosenberg hörte, konnte ich nicht ahnen, dass die GFK sowohl mich selbst als auch alle meine privaten und beruflichen Beziehungen grundlegend verändern würde.

Immer wieder bin ich begeistert von der deeskalierenden Wirkung der GFK insbesondere bei Konflikten. Anfangs war es eher die Methode, die ich als hilfreich erlebt habe: Entlang der vier Schritte konnte ich mich nach und nach aus verfestigten, hinderlichen Kommunikations-Mustern befreien, z.B. mit meiner Mutter oder meinem Mann.

Je länger ich mich mit der GFK beschäftigte, desto wichtiger wurde dann die zugrunde liegende Haltung.

Seit mehr als 35 Jahren beschäftige ich mich als Erzieherin und Sozialarbeiterin mit pädagogischen Fragen und den Auswirkungen der verschiedenen Menschenbilder auf die persönliche Entwicklung.

Auf einer einjährigen Reise durch Südostasien im Jahr 1989 vertiefte ich meine Erfahrungen mit anderen Kulturen, Religionen und Weltanschauungen. Diese Erfahrungen haben mein Leben und mein Bewusstsein gravierend erweitert.

Die Begegnung mit der Gewaltfreien Kommunikation war Jahre später für mich eine Offenbarung, wie die mir so wichtigen menschliche Werte und ein klares Handlungskonzept in Verbindung gebracht werden können ohne Religiosität, spezielle moralische Vorstellungen oder Spiritualität vorauszusetzen.

Seit 2020 bin ich als Trainerin für GFK international anerkannt und vom CNVC zertifiziert. 

Ich gehöre zu den Trainer*innen des Hamburger Instituts für GFK und setze mich gemeinsam mit meinen Kolleg*innen für den persönlichen und den sozialen Wandel ein (Gewaltfrei Kommunizieren Hamburg)

Methodische Vielfalt in meinen Seminaren ist mir besonders wichtig. Basierend auf dem Erfahrungs-orientierten-Lernen (EOL) verknüpfe ich Theorie mit Praxis, um ganzheitliches Lernen mit Kopf, Herz und Hand zu ermöglichen. Das macht mir große Freude!

Als Trainerin erlebe ich tagtäglich, wie spannungsgeladene Konflikte mit Hilfe der GFK mit Leichtigkeit gelöst werden können. So entstehen in der Regel aus Krisen Chancen und aus Zerstrittenen werden Verbündete oder sogar Freunde. Frieden kehrt ein.

Durch die Hinwendung zu den Bedürfnissen, weg von Schuld und Scham, können selbst Wut und Ärger sich wandeln und tragfähige Verbindungen zwischen Menschen entstehen. Alte Muster lösen sich auf, Versöhnung wird möglich.

Alles, was dafür benötigt wird, ist das Schaffen eines empathischen Raums ohne Bewertungen, Urteile oder Parteilichkeit. Empathie ist in meinen Augen das Herz der GFK. Ich bin fasziniert von dem Prozess, weil er immer wieder Überraschungen oder gänzlich unerwartete Wendungen mit sich bringt. Die offenbar auf natürliche Weise entstehende Mischung aus Ernsthaftigkeit und Humor berührt mich dabei stets auf Neue.

Neben meiner persönlichen Entwicklung war für mich der Einfluss der GFK hinsichtlich der Begleitung meiner Kinder am stärksten:

Wie “erziehe“ ich ohne Strafen, ohne Kritik und auch ohne Lob? Wie bleibe ich auf Augenhöhe selbst in Situationen mit ihnen verbunden, in denen ich verzweifelt, wütend oder hilflos bin?

In meinen Trainings teile ich meine Erfahrungen diesbezüglich und begleite ganz besonders gerne Menschen, die bewusst neue Wege gehen wollen.

Neben meinen terminierten Seminaren biete ich sehr gerne Einführungs- und Vertiefungskurse im Rahmen von Inhouse-Angeboten auf Anfrage an. Mögliche Themen sind unter anderem:

  • Einführung in die GFK
  • Konflikte lösen mit Hilfe der GFK
  • Pädagogik ohne Strafen, klar - aber auch ohne Belohnungen?
  • Konstruktiver Umgang mit Wut und Ärger
  • Feedback auf Augenhöhe – wie geht das denn?
  • Wie kann ich sagen, was ich denke? Schwierige Botschaften ehrlich ausdrücken mit GFK:
    „Sei nicht nett, sei echt!“
  • Fallarbeit im pädagogischen Feld mit Methoden der GFK reflektieren
  • Empathische Begleitung im Sinne der GFK lernen
  • „Nein!“ sagen – Grenzen setzen ohne Angst vor Verlust von positiver Verbindung
  • Gesund durch den stressigen Arbeitsalltag durch Empathie – für sich selbst und für Kolleg*innen
  • Sich neu erleben durch wertschätzendes Feedback – ein erlebnisorientierter Teamtag zum Auftanken
 
 
 
.
Wofür steht die Giraffe?
 
Die Giraffe und der Wolf sind die Symboltiere der Gewaltfreien Kommunikation (GFK).
Marshall B. Rosenberg hat auf der ganzen Welt Handpuppen benutzt, um das Modell der GFK vorzuführen und diese beiden Tiere stellvertretend für bestimmte Kommunikationsweisen gewählt.
Die Giraffe hat unter den an Land lebenden Säugetieren im Verhältnis zum Körpergewicht das größte Herz und steht für eine einfühlsame Kommunikation. Die Sprache der Gewaltfreiheit ist die Sprache des Herzens, darum wird die Sprache, die aus ehrlichem Herzen kommt, von Rosenberg Giraffensprache genannt. Sie wird von Menschen benutzt, die klar und aufrichtig ihre Gefühle und Bedürfnisse äußern, ohne anderen Vorwürfe zu machen.
 
Dank ihrer langen Hälse haben Giraffen eine weite Sicht über ihre Welt. Menschen mit „Giraffenperspektive“ fühlen sich für ihre Handlungen verantwortlich und können aufgrund ihres Weitblicks die Folgen ihres Verhaltens vorhersehen. Giraffen leben in Einklang mit anderen Tieren.
 
Deshalb wird gesagt, dass Giraffensprache von Menschen gesprochen wird, die harmonisch mit anderen leben. Die Giraffe verfügt über den längsten Hals aller Lebewesen. Dem Hals wird das “Kommunikations-Chakra“ zugeordnet.
 
Giraffen haben ein sehr empfindsames Gehör. In der GFK spricht man davon, dass Menschen „Giraffenohren“ haben, wenn sie an anderen interessiert sind und „hören“ können, was diese fühlen und brauchen. Die Höcker sehen aus wie Antennen und stehen sowohl für eine sensible Wahrnehmung der Außen- als auch der Innenwelt eines Menschen. Mit ihrem Speichel können Giraffen Dornen auflösen, was für die Fähigkeit steht, schwierig zu hörende Botschaften in Gefühle und Bedürfnisse ihres Gegenübers zu übersetzen.
 
Der Wolf steht symbolisch für eine Sprache der Dominanz, die eher aus dem Kopf als aus dem Herzen kommt. Durch ihn wird veranschaulicht, wie es ist, wenn wir Urteile, Meinungen, Forderungen und Drohungen kundtun. Es geht vordergründig mehr darum, Recht zu haben und sich durchzusetzen. Wölfe sind näher am Boden und haben nicht den Überblick einer Giraffe.
 
Wenn der Wolf sich angegriffen fühlt oder Angst hat, zeigt er sein großes, angsteinflößendes Gebiss und schnappt gegebenenfalls zu. Seine scharfen Zähne stehen für gegenseitige Abwertungen und Schuldzuweisungen, die unsere Alltagssprache prägen. Der Wolf heult lauthals los, wenn ihm etwas fehlt oder er Schmerzen hat. In der GFK spricht man in diesen Zusammenhängen vom sogenannten “Wolfsgeheul“ oder der “Wolfssprache“. Damit engagiert er sich auf seine Weise kraftvoll für die Erfüllung seiner Bedürfnisse und ist ein wichtiger Hinweisgeber auf unerfüllte Bedürfnisse.
 
Wölfe und Giraffen stehen nicht für Gut und Böse, sie stehen für unterschiedliche Reaktionsmuster und Gewohnheiten im Ausdruck und der Wahrnehmung von Gefühlen und Bedürfnissen. Es geht darum, das alte Konzept von „Richtig“ und „Falsch“, „Gut“ und „Böse“ zu verlassen und stattdessen zu einer Sprache der erfüllten oder unerfüllten Bedürfnisse zu finden.
 
Ziel ist, aus einer Haltung heraus zu kommunizieren, die auf Selbstverantwortung basiert und gleichzeitig Verbindung schafft. Wer Giraffensprache trainiert, findet zu einer achtsamen und klaren Ausdrucksweise, der andere Menschen leichter zuhören können. Durch die Übersetzungsleistung der Giraffe können die Anliegen aus dem Wolfsgeheul herausgefiltert werden und zu einem friedlicheren, harmonischeren  und damit glücklicheren Leben beitragen.
 
.

system 927152 340

Mein beruflicher Hintergrund

  • Erzieherin, Dipl. Sozialpädagogin, Sozialarbeiterin und Diakonin;
  • Trainerin für Gewaltfreie Kommunikation (CNVC)
    (Ausbildung bei nationalen und internationalen Trainerinnen und Trainern wie Simran K.Wester, Ian Peaty, Shantigarbha Warren, Sylvia Haskvitz, Bridget Belgrave, Dian Killian, Kirsten Kristensen, Gerhard Rothaupt, Liv Larsson und anderen)
  • Selbstbehauptungs-Trainerin
    („Aufrecht in die Welt gehen – Selbstbehauptung erlernen - Mut wachsen lassen“, Ausgebildet bei Mechthild Keller und Josef Riederle)
  • Stand-up-Trainerin (für von Mobbing betroffenen Menschen)
  • TRT (Teaching Recovery Techniques): Techniken zur Traumabewältigung
    Vermittlung von Bewältigungsstrategien, um mit den Folgen von Krieg, Katastrophen und Gewalt bzw. mit Traumafolgestörungen / Posttraumatischen Belastungsstörungen besser zurecht kommen zu können / Emotionsregulation
  • Jahresfortbildung zum Umgang mit traumatisierten Menschen / Trauma-sensible Pädagogik
  • Diverse Fortbildungen im Bereich Kommunikation, Gesprächsführung, Präsentation (u.a. Christian Fremy, NDR) u.v.m
 
Erfahrungen in folgenden Bereichen
  • Begleitung, Beratung
  • Erwachsenenbildung, Seminare, Fachtage, Workshops
  • Konfliktmoderation
  • Supervision
  • Coaching
  • Selbstbehauptungs- Trainings
  • Schulsozialarbeit
  • Arbeit mit Flüchtlingen
  • in der Kita als Gruppenerzieherin und als Leiterin einer Einrichtung (Integration / Inklusion)
  • mit Kindern und Jugendlichen, die auf der Straße am Hamburger Hauptbahnhof leben
  • offene Kinder- und Jugendarbeit
  • Konfirmanden- und Gemeindearbeit
  • Wohngruppe mit erwachsenen Menschen mit Behinderung
  • Seniorenarbeit
Persönliches:
martina wohlers neu klein
Geboren wurde ich 1967 in Neumünster in Schleswig-Holstein. Ich bin verheiratet und habe zwei Kinder. Mit meinem Mann lebe ich seit 1988 zusammen, was für ein Geschenk!
Auf einer einjährigen Reise durch Südostasien im Jahr 1989 vertiefte ich meine Erfahrungen mit anderen Religionen und Weltanschauungen. Diese Erfahrungen haben mein Leben und mein Bewusstsein gravierend verändert.
Die Begegnung mit der Gewaltfreien Kommunikation war Jahre später für mich eine Offenbarung, wie die mir so wichtigen menschliche Werte und ein klares Handlungskonzept in Verbindung gebracht werden können ohne Religiosität oder Spiritualität vorauszusetzen. Die Haltung und die Methode der GFK haben sowohl meine privaten als auch meine beruflichen Beziehungen nachhaltig positiv beeinflusst – bis heute!
Allen voran haben meine Kinder und meine Mutter mich am stärksten motiviert, herkömmliche Verhaltensmuster und Umgangsformen auf den Prüfstand zu stellen und zu verändern. Meine Kinder haben mich mit ihrer bedingungslosen Liebe, die Kinder ihren Eltern schenken, zutiefst berührt und am allermeisten gelehrt!
Beruflich habe ich sehr viel Erfahrung in der Erwachsenenbildung, der Moderation und Lösung von Konflikten, der Einzelbegleitung und dem Geben von Feedback für einzelne Personen und Gruppen in unterschiedlichen Kontexten.
 
 
 
 
  
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.

// EOF